Skip to main content

Gefässveränderungen

Ein ebenmässiges Hautbild steht für Jugendlichkeit und Schönheit. Gefässveränderungen tragen dazu bei, dass unser Hautbild als ungleichmässig und unruhig wahrgenommen wird.

Die häufigsten störenden Gefässveränderungen sind:

  • Gefässerweiterungen (Teleangiektasien)
  • Besenreiser 
  • Flächige Rötung (z.B. Rosazea)
  • Senile Angiome
  • Gerötete Narben
  • Periorbitale Venen

Mit diesen Veränderungen muss man sich nicht abfinden. Ein gefäss-spezifischer Laser, richtig angewendet, kann eine deutliche Aufhellung oder Verschwinden der Gefässveränderungen erreichen.

Zur Behandlung von Gefässveränderungen verfügen wir in unserer Praxis über ein hochenergetisches IPL (Blitzlampe)-Gerät der neusten Generation sowie über einem Gefässlaser (NdYAG-Laser). Wir arbeiten mit dem System von Cutera®.

Eine Laserbehandlung kann mit leichten Schmerzen verbunden sein. In unserem Gerät ist ein kühlendes Saphirglas eingebaut, um die Hautoberfläche zu kühlen, was die Schmerzen reduziert und unerwünschte Nebenwirkungen minimiert.

Nach der Behandlung sollte während mind. einem Monat ein guter Sonnenschutz durchgeführt werden.